Skip to main content


Drei Äpfel auf einem Teller Dinkelbrot mit Lievito Mamma - Tag 1: Drei frische Äpfel direkt vom Apfelbaum der freundlichen Nachbarin. Es fängt ganz einfach an, die Äpfel kommen auf einen Teller und bleiben ca. zwei Wochen offen liegen, bis sie schön schrumpelig sind. Ein Apfel reicht zwar, aber da ich letztes Jahr mit Schimmel zu kämpfen hatte und ein zweites Mal neu anfangen musste, bin ich diesmal hoffentlich besser vorbereitet. Das ganze geht natürlich auch mit unbehandelten Bio-Äpfeln vom Markt oder aus dem Laden. Warum unbehandelt? Wir brauchen für den Teig nachher die Hefepilze, die natürlich vorkommen, vom Wind verteilt werden und sich auf der Apfelschale ansiedeln. Bei gespritztem oder anders behandeltem Obst ist die Hefe nicht vorhanden und das eignet sich nicht. Deshalb dürfen die Äpfel auch nicht gewaschen werden. Bei uns hier gibt es jedenfalls eine Menge Apfelbäume auf den Feldern, und dieses Jahr hängen sie voller Früchte

#RickBacktBrot #brot #brotbacken #lievitomamma @brotbacken group

brotbacken group reshared this.

Moin, warum lässt du die Äpfel erst zwei Wochen liegen und schrumpelig werden? Wie du selbst schreibst: Hefe ist drauf und es besteht die Gefahr des Schimmligwerdens. Wäre es nicht einfacher, die Apfelschalen gleich zum Ansetzen des Hefewassers zu nehmen?

brotbacken group reshared this.

@greenwood Moin, danke für deinen Kommentar. Ehrlich gesagt, ich folge hier auch nur einer Anleitung, mit der ich letztes Jahr guten Erfolg hatte. Muss mal sehen, ob rausfinde, was die zwei Wochen bringen sollen

brotbacken group reshared this.

Gerne. Mein erstes Hefewasser habe ich auch mit getrockneten Früchten angesetzt, so wie es in einer Anleitung stand. Da man nicht das ganze Jahr über Obst aus dem Garten hat, macht das auch Sinn.
Geklappt hat es bei mir aber nicht. Den zweiten Ansatz habe ich dann mit Weintrauben aus dem Garten gemacht, den LM daraus pflege ich noch heute.